Gerresheim kann auch „nachhaltig“

Nachhaltiges Handeln ruft immer dringender nach Umsetzung  angesichts von Klimaerwärmung, Bienensterben und schier unendlichen  Plastikmüllbergen in den Meeren.

Im Zentrum plus gab es dazu einen Vortrag von Prof. Eberhard Treutner aus Urdenbach, dem emeritierten Soziologie-Professor der Hochschule Köln, der auch Mitbegründer und Sprecher der Benrather Initiative für Nachhaltigkeit ist.

     

Eine Jeans  reist 50.000 km um den Globus reist bevor wir sie kaufen, 50% verdient  der Handel, aber nur 1% des Kaufpreis ist für Arbeitslöhne. Das ist erschreckend!

Herr Prof. Treutner  zeigte in seinem Vortrag, dass jeder etwas tun kann. Zum Beispiel das Essen im Kühlschrank retten oder beim Einkaufen. Auch eine krumme Salatgurke schmeckt. Oder Essen teilen (Foodsharing).

Die Bürgerschaft muss aktiver werden und Impulse in  die Politik senden. Deshalb wird der Bürger- und Heimatverein Gerresheim 1956 e.V. das Thema im Stadtteil  durch verschiedene Info- & Mitmachaktionen mehr in den Fokus rücken.

Wir alle müssen umdenken und handeln, deshalb suchen wir engagierte Bürger, auch gerne Ü20, die zum Wohle der Umwelt  sich aktiv engagieren und den Verein unterstützen.