Soziales Leben

Gerresheim ist einer von 50 Stadtteilen der Landeshauptstadt Düsseldorf und bildet mit Gerresheim, Grafenberg, Ludenberg, Hubbelrath und Knittkuhl den Bezirk 7. Unser Stadtteil ist von herrlicher Natur umgeben. Es gibt zahlreiche Spaziermöglichkeiten und der Wald ist fußläufig zu erreichen. Mit etlichen Bussen, der U73, der U 83 und  zwei S-Bahnen gibt es eine gute Anbindung an den ÖPNV.

Wer sich für Gerresheim als Wohnort entscheidet, den erwartet ein Stadtteil mit großer sozialer Vielfalt und hoher Wohn-und Lebensqualität für fast alle Alters-gruppen. Bürgerliches Engagement hat traditionell einen hohen Stellenwert und es gibt ein reges Vereinsleben. Für jeden Interessierten ist etwas dabei.

Einen guten Überblick über die Vielfalt der Vereine gibt die Homepage der „Interessengemeinschaft der Vereine im Stadtbezirk 7“ (www.igv-duesseldorf-bv7.de). Viele dieser Vereine haben eine lange Tradition und blicken auf viele Jahre aktiver Vereinsarbeit zurück. Allen gemeinsam sind allerdings Nachwuchssorgen und es gilt zukünftig generationenübergreifend zu arbeiten.

In historischen und heimatkundlichen Themen und in der Brauchtumspflege engagieren sich außer unserem Bürger- und Heimatverein Gerresheim 1950 e.V. die Aktionsgemeinschaft Martinus e.V. und die Kolpingsfamilie Düsseldorf-Gerresheim.

 Förderung und Unterstützung von gemeinnützigen und sozialen Projekten haben die Gerresheimer Jonges und die Gerresheimer Mädchen, sowie die B.H.G. Bürgerhilfe Gerresheim e.V. in ihren Satzungen festgeschrieben.

Vergleichsweise jung sind die beiden Bürgerstiftungen und auch der Förderkreis Industriepfad Düsseldorf-Gerresheim e.V. (FKI). Während die Bürgerstiftung Gerricus soziale Projekte im Stadtteil unterstützt und mit Vorträgen, Musikabenden und diversen Aktionen das kulturelle und soziale Leben bereichert, ist der Zweck des FKI, die Gerresheimer Industriegeschichte aufzuarbeiten und für den Erhalt der noch sichtbaren Architektur einzutreten.

Die Bürgerstiftung, „ Gerresheim Gemeinsam-evangelische Stiftung “ hat sich gerade formiert und präsentiert sich in der Öffentlichkeit.

Nicht wegzudenken sind in Gerresheim die Karnevalsgesellschaften und Schützenbruderschaften:  die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gerresheim mit ihren vielen regen Kompanien, sowie der Karnevalsverein KG Gerresheimer Bürgerwehr 1956 und die „Saubande“, die den in Gerresheim seit Jahrzehnten jeweils am Karnevalssonntag stattfindenden Veedelszoch federführend organisiert.

Es gibt zahlreiche größere und kleinere Sportvereine mit vielfältigen sportlichen Angeboten, von Fußball, Handball, Tennis, Turnen bis zum Boxen oder Boulespiel.  Neben Kultur, Sport, Heimatkunde, Wohltätigkeit, Karneval, Chorsingen und Theaterspielen kann man auch seinen Garten in einem der Kleingartenvereine bewirtschaften.

Die Stadtteilbücherei mit knapp 30 000 Medien im Angebot sorgt für die mediale Versorgung und trägt mit zahlreichen Veranstaltungen zur Stadtteilkultur bei.

Der Kulturkreis Gerresheim e.V. engagiert sich in der Kunst- und Kulturförderung und trägt mit einem wechselnden Jahresprogramm zum sozialen Leben im Stadtteil bei.

Während der großen Kunstausstellung des Kulturkreises und auch der Kunstmeile  präsentieren nicht nur Profis, sondern auch viele Hobbymaler ihre Arbeiten der Öffentlichkeit. In etlichen Malschulen und Mal- sowie Fotogruppen treffen sich künstlerisch Ambitionierte.

Für Kinder gibt es zahlreiche Spiel-und Sportplätze und zwei Einrichtungen in der  offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Das Zentrum Plus als Einrichtung für ältere Bürger ist ein Ort des Miteinanders, der Freizeitgestaltung und der Kommunikation. Von hier gehen zahlreiche Initiativen, wie z.B. das Netz gegen Armut, der lebendige Adventskalender und auch die Organisation des Seniorentages aus.

In beiden Kirchengemeinden, in der Katholischen Kirchengemeinde St. Margareta und in der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Gerresheim ist das Gemeindeleben aktiv, lebendig und initiativ im Gemeinwesen und in caritativen Projekten, seit neuestem auch in der Flüchtlingsarbeit.

Noch kann man in Gerresheim für den täglichen Bedarf gut einkaufen. Auf der Benderstraße und der Heyestraße sind neben den Discountern noch Bäckereien, Metzgereien, Blumen-und Schreibwarengeschäfte, Boutiquen, Parfümerien, Friseure und vieles mehr.

Um Kunden zu binden und um  sich zu bewerben und zu vernetzen, engagieren sich auch die Geschäftsleute in Vereinen: Benderstraße e.V., Wirtschafts- und Interessengemeinschaft Gerresheim (WIG) und Wir! GHS Gemeinschaft Heye Siedlung e.V.. Alle fördern mit ihrer Arbeit die  Quartiersentwicklung und beleben durch etliche Aktionen den Alltag der menschen. (Straßenfeste, Weihnachtsmarkt usw.).

Zuletzt zu erwähnen sind die „Naturfreunde“ mit ihrem Naturfreundehaus an der Morper Straße,  ebenso die Falken, die in ihrem „Falkenheim Unter den Eichen“, unter anderem eine gut ausgebaute Spielothek betreiben.

Die politischen Parteien vertreten die Bürger in der BV 7, die jeweils stärkste Partei stellt den Bezirksbürgermeister.

Schulen und Kindergärten:

Es gibt 23 Kitas in verschiedener Tägerschaft, 6 Grundschulen, etliche Förderschulen und zwei Gymnasien.

 Vereine

www.igv-duesseldorf-bv7.de

 

Amt für Statistik und Wahlen / statistische Informationen / Februar 2017

 https://www.duesseldorf.de/fileadmin/Amt12/statistik/stadtforschung/download/stadtbezirke/Stadtbezirk07.pdf

https://www.duesseldorf.de/bv/07.html

https://www2.duesseldorf.de/fileadmin/Amt12/statistik/stadtforschung/download/stadtteile/Gerresheim_071.pdf

________________________________________________________

Dieser Artikel ist im Aufbau. Anmerkungen, Kritik und Korrekturen sind erbeten und werden gerne angenommen. Vielen Dank an Iris Thimm und Michael Kneist, die den ersten Entwurf mit hilfreichen Anmerkungen und Ergänzungen vervollständigt  haben. Marion Esser